Regionalgeschichtliche Ereignisse stehen in einem engen Kontext zu unserer kulturellen Identität. Herkunft und Entwicklung der Stadt Plauen im vogtländischen, vor allem aber europäischen Zusammenhang bieten zahllose Themen von herausragender Bedeutung. Hier setzen wir an und haben es zu einem fast persönlichen Anliegen gemacht, Geschichtsforschung im weitesten Sinne zu fördern und selbst zu betreiben.

Das bedeutet insbesondere die Aufarbeitung historischer Ereignisse, diese gut recherchiert und schließlich offen und kritisch in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.

LIVING HISTORY, also Geschichte erlebbar darzustellen und dabei verständlich werden zu lassen auch für jene Generationen, die diese nicht selbst erfahren hat, das soll dabei unser Credo sein.

Nicht nur die Umsetzung in ausdrucksstarken Veranstaltungen (wie z.B. LIBERTY CONVOY 2010), auch die Präsentation in Vorträgen und kleinen Events sowie die Publikation im Eigenverlag gehören dazu.

In besonderer Weise widmen wir uns der Erforschung und Aufarbeitung von Entwicklung und Bedeutung der legendären Plauener Kunstschule.

History

Geschichte aufarbeiten und erlebbar machen

Programmatik zu historischen Projekten
Kunstschule zu Plauen
Liberty Convoy 2010
logo-rot-2-klein

Wir entwickeln Kultur- und Bildungsprojekte